Spiele, Sport und Spaß – so waren die Projekttage 2024

In diesem Jahr standen die Vielfalt und das gemeinsame Leben im Vordergrund und wurden durch die verschiedenen Projekte, die unteranderem durch die 11. Klasse geleitet wurden, erfolgreich umgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler haben sich sportlich in den Projekten Volleyball oder Fußball engagiert, sowie ihrer Kreativität freien Lauf gelassen, indem sie bunte T-Shirts bemalt oder Fadengrafiken angefertigt haben.

Einige dieser Projekte fanden zudem außerhalb der Schule statt. Es fanden Fahrradtouren durch die Umgebung statt, der Landtag Schwerin wurde im Rahmen des Demokratie-Ateliers besucht und man hatte die Möglichkeit in die Bibliothek Dorf Mecklenburg zu gehen. Die Informatik-Begeisterten gingen auch nicht leer aus. Zwei Projekte zeigten den Schülern, wie man eine Website erstellt und man sein Wissen in PowerPoint erweitert.
Auch in der Ernährung konnten sich die Schülerinnen und Schülern austoben. Es wurde die Vielfalt der vegetarischen Küche angeboten und gemeinschaftlich nachgekocht. Im Tisa´s, dem Schüler Café, wurden verschiedene Snacks, wie Wraps, Pizzastangen oder Crêpes zubereitet.

(Julie A. Brösicke, Paula Scharfschwerdt, Yasmin Rieckhoff & Jonas Voß; mit zusätzlichen Fotos von Sei, St, We)

Schulsozialarbeit an unserer Schule


Name:


Steffi Boege


Kontakt:


Tel. 03841 / 798 418

01511 482 13 20

s.boege@kgsdm.de

Büro: Haus 5, Raum C 30
Termine : nach Vereinbarung auch nach Schulschluss um 15.25 Uhr möglich

Arbeitsinhalte:


  • Einzelfallarbeit (Schüler*Innen, Eltern, Lehrer*Innen)

Gruppenarbeit (Schülervertretung, Schülerfirmen [Tisa’s Schülercafé GbR, Merch-A-Nice SGbR], Schülergruppe Updater 2.0 [Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage], Bus-Engel)

Berufsfrühorientierung

Präventionsprojekte

Netzwerkarbeit (Institutionen, Behörden, Projekte)

Angebote: 

 

Für Klassenstufe 5 und 6:AG Treffpunkt Freizeit – montags 7./8. Stunde
Träger: Gemeinde Dorf Mecklenburg  
   

Unterrichtszeiten

07.45 - 09.15 UhrBlock IStunde 1+2
09.15 - 09.30 UhrFrühstückspause
09.30 - 11.00 UhrBlock IIStunde 3+4
11.00 - 11.15 UhrHofpause
11.15 - 12.00 UhrBlock III (1)Stunde 5
12.00 - 12.35 UhrHofpause, 1. Mittagspause
12.35 - 13.20 UhrBlock II (2)Stunde 6
13.20 - 13.55 Uhr2. Mittagspause
13.55 - 15.25 UhrBlock IVStunde 7+8

Sport frei

… hieß es am letzten Montag des Schuljahres. Das Sportfest und der Sponsorenlauf, die im Mai wegen großer Regenmengen nicht stattfinden konnten, wurden nun nachgeholt.

Die Klassen 5-7 begannen mit dem Sponsorenlauf, der auf dem alten Sportplatz stattfand. 60 Minuten lang hatten sie Gelegenheit, für den Förderverein Geld zu erlaufen, damit dieser sich weiterhin an der Finanzierung von Projekten beteiligen kann. Anschließend wetteiferten sie untereinander im Dreikampf von Lauf, Ballwurf und Weitsprung. Den Abschluss bildeten die Staffelläufe.

Die Klassen 8-10 wiederum absolvierten zuerst den Dreikampf aus Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen. Nach den Staffelläufen begaben sie sich zum alten Sportplatz, um dort trotz der hohen Temperaturen den Sponsorenlauf in Angriff zu nehmen.

Die elften Klassen waren als Kampfrichter unterwegs, aber sie übernahmen auch die Verpflegung auf dem Sportplatz an der Mehrzweckhalle. Während des Sponsorenlaufes hatte der Förderverein einen Stand mit Getränken und Obst aufgebaut, mit denen sie die Läufer versorgten.

Es gab beim Sportfest viele tolle Leistungen zu sehen, das galt sowohl für die Dreikämpfe als auch für die Stundenläufe. Nach den Disziplinen wurde sogleich die Auswertung in Angriff genommen – und am Freitag werden wir erfahren, wer die erfolgreichsten Sportler waren.

Schülerengagement

So manchem Schüler reicht es nicht aus, einfach so in der Schule zu sitzen. Der eine oder andere will tatsächlich etwas bewirken.
Für diese Schüler gibt es auch bei uns Angebote, wie sie sich für die Schule und die Schüler engagieren können.

Da wären zum Beispiel:

Imagefilm KGS _ Rundgang durch die Schule

Übergabe der Zeugnisse zur Mittleren Reife

Feierlich wurden am Freitag, d. 12.07.2024, die Zeugnisse zur bestandenen Mittleren Reife an die Absolventinnen und Absolventen der 10a und 10b übergeben. Frau Dr. Skodda, Frau Jürß und die beiden Klassenleitungen (Frau Hasenpusch: 10a, Herr Günther: 10b) blickten auf vergangene Höhen und Tiefen zurück. Klassenfahrten fanden ihre Erwähnung ebenso wie Corona und turbulente Zeiten, die mit Hilfe der Schulsozialarbeiterin überwunden wurden. Besonders hervorgehoben wurden die zum Teil sehr guten Leistungen in den schriftlichen und mündlichen Prüfungen.
Alle wünschten den jungen Menschen viel Mut, Durchhaltevermögen und Erfolg für die Zukunft.

Jahrgangsbester mit einem Schnitt von 1,6 war Pepe Sarakewitz aus der 10b.

Hannah Rehwald erhielt eine Ehrung des Fördervereins für besonderes Engagement, weil sie in den letzten Jahren regelmäßig und mit viel Freude bei den Auftritten des Schulorchesters mitgewirkt hat.

Die musikalische Untermalung übernahm in diesem Jahr das Schulorchester 8-10, und Sina und Noah aus der 11. Klasse gaben mit rezitierten Lied- und Gedichttexten den Absolventen ihre Gedanken mit auf den Weg.

Rückblick auf Konzerte und Auftritte

In jedem Jahr gibt es so einige Auftritte und Konzerte, sei es zur Einschulung, zur Verleihung der Zeugnisse zur Mittleren oder Hochschulreife, beim Weihnachtskonzert, beim Sommerkonzert, bei den Abschlusskonzerten der Orchester und zu Dorffesten.

Hier ein kleiner Einblick – sei es in Fotos oder bewegten Bildern:

2023/2024

Abschlusskonzert Klasse 6

Sommerkonzert in der Kirche Dorf Mecklenburg

Abschlusskonzert Schulorchester 8/9/10

Die Bläserklassen

Besonders hervorzuheben an unserer Schule ist das Angebot, ab der 5. Klasse ein Blasinstrument zu erlernen. In Klasse 5 und 6 greift das Yamaha-Bläserklassen-Projekt. In Klasse 7 und 8 gibt es eine Arbeitsgemeinschaft “Schulorchester”, in Klasse 9 und 10 gibt es einen Wahlpflichtkurs “Schulorchester” und in Klasse 11 und 12 besteht durch das “Musikensemble” die Möglichkeit, seiner musikalischen Begeisterung weiter zu folgen. (

Auf den folgenden Seiten und Links wird die Konzeption der Bläserklassen erklärt und es kann ein kleiner Einblick in das (blas-)musikalische Leben unserer Schule erhalten werden.

Die Yamaha-Bläserklassen

Konzeption für das Projekt Yamaha- Bläserklasse

an der Verbundenen Regionalen Schule und Gymnasium
„Tisa von der Schulenburg“
Dorf Mecklenburg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Blaeserklasse-2007-_-Pilot.jpg

  auf dem Foto der Pilotjahrgang Bläserklasse 2007

 

Bläserklasse ist

° ein auf 2 Jahre angelegter Klassenmusizierkurs in der 5.+6. Klasse
° Musikunterricht mit Orchesterblasinstrumenten
° Musizieren in einer Orchestergemeinschaft
° für jede Schülerin und jeden Schüler die Möglichkeit ein Orchesterinstrument zu erlernen
° eine Kombination aus Orchester- und Instrumentalgruppenunterricht
° eine der schönsten Möglichkeiten, Musik zu unterrichten 

Wie ist Bläserklasse organisiert?

  • Die Schüler erhalten 2 Musikstunden in der Woche innerhalb des normalen Schultages.
  • Eine Musikstunde wird in Form von Gruppenunterricht zur Ausbildung in den einzelnen Instrumentenregistern genutzt.
  • Dazu werden Honorarlehrer der Musikschule und eigene Musiklehrer eingesetzt.
  • Die zweite Musikstunde ist die Orchesterprobe. Hier musizieren die Kinder von Anfang an gemeinsam und haben so das Gruppenerlebnis, gemeinsam Musik zu produzieren.

 Wie wird das Projekt finanziert?

  •       Die Eltern zahlen einen Beitrag von 30,00€ pro Kind und Monat, davon werden die Honorare, Instrumentenmiete, Noten und weitere Ausgaben im Zusammenhang mit dem Projekt Bläserklasse finanziert.
  • Geschwisterkinder bekommen eine Ermäßigung.

  Warum Bläserklasse?

  • Musik machen fördert die Konzentration, die Disziplin, die Teamfähigkeit und vieles mehr.
  • Wer auf der Bühne sitzt und Applaus bekommt, ist stolz, das stärkt das Selbstbewusstsein!
  • Orchesterauftritte in der Region stärken die Verbundenheit zum eigenen Dorf und Kreis!

Welche Voraussetzungen brauchen die Kinder?

  • Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, weder Noten- noch Instrumentalkenntnisse.
  • Wichtig: Die Kinder sollten nicht auf ein bestimmtes Instrument fixiert sein!
  • Nach einem Instrumentenzirkel, bei dem jedes Kind jedes Instrument ausprobieren kann, wird ein Wunschzettel mit 3 infrage kommenden Instrumenten ausgefüllt.
  • Die Instrumentallehrer legen dann die Orchesterbesetzung fest, dabei ist wichtig, dass alle Instrumente vergeben werden.

Für weitere Rückfragen stehen unsere Musiklehrer gern zur Verfügung:

Frau Gies: t.gies@kgsdm.de
Frau Radtke: d.radtke@kgsdm.de
Herr Praetorius: m.praetorius@kgsdm.de